Wie viel floss in diesem Jahrzehnt in die Finanzmärkte!?!

Wie viel floss in diesem Jahrzehnt in die Finanzmärkte!?!

Weiß jemand die Summe, die in diesem Jahrzehnt bereits in die Finanzmärkte gepumpt wurde?

Und eine Frage:

WARUM?

WIESO?

Naja ich bin dieser Frage mal nachgegangen, mein SCHLUSS

ES IST KRIEG

DER KRIEG AM KAPITALMARKT

Dieser Krieg wird auf den Rücken, der ausgetragen die sich nicht wehren können, im KRIEG sind die Opfer ja auch dieselben, die Zivilbevölkerung, Kinder, Töchter, Söhne, Mütter, Väter, sie können alle samt nichts dafür.

Doch wenn da Unsummen reinbuttert werden, dann stelle ich mir die Frage.

WARUM?

FÜR WAS?

Ein System aufrecht zu erhalten, dass von vornherein zum Scheitern verurteilt ist.
Die Sinnfrage ist doch, was hat GELD für einen Wert – Geld als Tauschmittel ja, doch nicht mit dem ZINSESZINS.
Meine Damen und Herren,
hier und heute ein Zitat von JP. Morgan ( 1836-1913 ):

„Wüssten die Menschen über die Geldwirtschaft Bescheid, so hätten wir heute und nicht morgen ein Revolution.“

Der Mensch, die Menschheit vertraut noch auf die GELDWIRTSCHAFT.

Dieses Vertrauen wird von allen Regierenden, Machthabern, Oberlemmingen ausgenutzt.

Sodass wir die Menschen, es teilweise gar nicht bekommen, außer man beschäftigt sich mit der Thematik, informiert sich, über die diversen Foren, im Internet als solches.
Weil wir Menschen, wir normale Menschen haben andere Sorgen:
Sorgen um unsere Existenz.
Sorgen um den Arbeitsplatz.
Sorgen um die Pension.
Sorgen über Sorgen.
Je mehr Sorgen, umso schlechter ist es, denn Fakt ist Mann/Frau denkt auch an nichts mehr anderes, und so ist es wie es ist, die Sorgen können einen über den Kopf wachsen, ja sogar so weit gehen, das man an den Sorgen zugrunde geht und stirbt.
Doch was bleibt dann an der Familie, den Familienmitgliedern haften, sie werden es erraten, ja genau, die Sorgen werden vererbt.

Ist das gewollt?

Wer kann nur so etwas wollen?

Die Mainstreammedien mit Ihren Werbeblöcken?

Die Eigentümer die hinter diesen Mainstreammedien stecken?

Wer sind hier die Schuldigen?

Gibt es Schuldige?

Vielleicht auch eine Gruppe von Schuldigen?

Gruppen, Gruppenzwang kein Ausstieg möglich aus der Gruppe?

Spielgruppen die mit Kapital spielen?

Mit Menschen, mit uns normalen Menschen spielen?

Wer sind diese Spieler?

Spieler des Kapitals?

Das Spiel mit Kapital?

Ausgetragen auf jenen Rücken, auf den Rücken der Menschen, die nicht mitspielen können, weil sie kein Kapital zu spielen besitzen?

Diese normalen Menschen haben ja, wie weiter oben schon beschrieben andere Sorgen.

Wenn Sie jetzt sagen:
„Die Medien bringen da aber nichts.“

Dann antworte ich Ihnen:
„Warum wohl? Wer will sich schon selbst belasten, selbst absägen, oder wie wir auch sagen könnten, selbst ans Bein pinkeln.“

Hier auch ein Zitat einer Dame:

„Gerechtigkeit herrscht dann, wenn genauso viele unfähige Frauen an der Spitze sind, wie jetzt unfähige Männer an der Spitze sind.“

Ich kommentiere das hier nicht, machen Sie sich selbst Ihren Reim daraus, bilden Sie sich selbst Ihre Meinung.
Dazu mein Zitat:

„Nichts ist so, wie es scheint, denn es fehlt die dazu nötige Transparenz.“

Da stellen sie sich hin, die Experten, die Wissenschaftler und erklären, warum es so kam.

Anmerkung: „Wissenschaft, die meines erachtens, nicht zum Wohle der Menschheit forscht, denn wenn man sich mit den Zusammenhängen näher beschäftigt, dann erkennt Mann/Frau auch was Sache ist.

Sie erklären den normalen Bürger auch, jeder muss Einschnitte machen, muss mit Einschnitt rechnen, und die Bürger und BürgerInnen stöhnen, doch keiner hört das Stöhnen, das Weinen, das Klagen, denn jene die dieses Spiel spielen, die sind taub.

Würden aber diejenigen die jetzt weinen, stöhnen, klagen sich zusammenschließen, dann würde jene Spieler die die Krisen herbeiführten, überführt werden, und es kommt auch zu einer Transparenz auf den Kapitalmärkten.
Der schnöde Mammon, die Kohle, das Übel schlechthin für die Menschheit.

Mal eine einfache Gleichung, nehmen wir mal an, ein Kapital mit der Summe X, wird angelegt und verzinst.
XY = X + Y
Erklärung:
X………….Kapital
Y………….Verzinstes Kapital
XY………..Endkapital

Ist eine einfachen Gleichung, die jeder/jeder versteht.

Das Endkapital ist mehr als das eingesetzte Kapital.
Doch wo kommt das MEHR her?

Man könnte auch für X die Summe allen umlaufenden Vermögens nehmen, und Y ist die Summe aller auf das Vermögen verzinsten Kapitals.

Die Frage ist aber:

Wer zahlt die Zinsen?
Wer zahlt die Zinseszinsen?

Denken Sie mal darüber nach, ich weiß es ist nicht einfach, aber versuchen Sie es mal.

Wie ich immer sage:

„Das Leben ist ein ständiges Lernen, und das Lernen als solches ist der Jungbrunnen für Geist und Seele.“

So kommt man zum Schluss, dass einige wenige Menschen dieses Spiel beherrschen, das Spiel mit dem Kapital, das Spiel mit den Finanzen.
Doch um was geht es dabei?
Wenn den arbeitenden Menschen, den arbeitenden Bürgern und BürgerInnen, das hart verdiente Geld aus der Tasche gezogen wird.

Ich würde es mal so formulieren, um Abhängigkeiten, um moderne Versklavung, und mit dieser Meinung, bin ich nicht alleine.

Alles nur zu einem Zweck, sich das LEBEN leisten zu können.

Energiepreise steigen, Lebensmittelpreise steigen, Mieten steigen, die Steuern werden wieder erhöht und vieles andere mehr.

Doch schaut man sich jetzt eine Graphik, dann würden Mann / Frau auch erkennen, dass da eine Kluft ist, und diese Kluft wird immer größer.
Diese Kluft schlägt sich natürlich auch nieder in den Geldbörsen der normalen Bürger.
Das kennt man auch am Konsum.
Immer mehr Billigprodukte werden gekauft.
Sie gehen mehr arbeiten, arbeiten in 2 Jobs um sich das Leben zu leisten.
Doch die Sorgen bleiben, denn sie werde durch diese Politik, durch diese Politiker und Politikerinnen nicht geringer.

Und alles nur wegen einem STÜCK PAPIER, einem Papier das sich GELD nennt.

Um es aber hier und jetzt auch wieder auf den Punkt zu bringen, Mensch = Mensch.

Also Menschen handeln, Menschen reagieren, Menschen wählen.

Die freie Wahl, DU hast die Wahl, Deine Stimme ist etwas wert.

Komm und stimme.

Und so schließe ich hier mit einem Zitat, von N. Amstrong:

„Ein kleiner Schritt für mich, ein großer für die Menschheit.“

Kontakt:
Email

oder

Online

lg
Harald Matschiner
Informatiker, Lehrer, aber vor allem Mensch
Vorstand Generationen Partei
http://wirkandideren.wordpress.com
Sprüche:
Die Wahrheit ist wie reines Wasser, nämlich GLASKLAR.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: